Dachtrauf

Durch den Dachüberstand befindet sich im Trauf ein vor Niederschlag und direkter Sonneneinstrahlung geschützter Bereich. Hier bauen vor allem Mehlschwalben ihre Nester. Nischen oder Höhlen werden ebenfalls zur Anlage von Nestern genutzt, aber auch Fledermäuse finden hier eine Vielzahl an Spaltenquartieren. Darüber hinaus können im Traufbereich auch Zugänge zum Dachstuhl bzw. in Hohlräume in der Dachkonstruktion bestehen.

Eine Sondersituation stellt der Abschluss von Flachdächern dar, wo unter den entsprechenden Verkleidungen spaltenbewohnende Fledermäuse (z. B. Großer Abendsegler, Zweifarbfledermaus) Quartiere finden.